Liquid Penguin Ensemble und Gäste:
Tonsee - Musik aus nachwachsenden Rohstoffen


Foto: Sophie Maurer

Konzertperformance
mit Monika Bagdonaite (Viola), Dirk Rothbrust (Perkussion), Stefan Scheib (Kontrabass), Katharina Bihler (Stimme)

Das Instrumentarium dieses Konzerts wächst überwiegend im Wald: Aus Holz sind die kunstvollen Architekturen der Streichinstrumente gebaut, ihre Bögen werden mit Baumharz eingerieben, Stämme, Zweige, Blätter, Strauchwerk, Kletten, getrocknete Früchte und Pflanzensamen dienen als Perkussionsinstrumente.
Nachwachsend und sich selbst stets erneuernd wie Wind- oder Sonnenkraft ist aber auch die akustische Energie der Geräusche unserer Umwelt, die uns beständig umgeben. Wir haben bereits einige gesammelt und in einen Tonsee eingespeist, aus dem wir den Abend über schöpfen können: das feine Summen der Stahlträgerkonstruktion des Cour de Justice de l’UE zum Beispiel oder das übermütige Glucksen des Wassers im Becken der Piscine Olympique, wenn es von Schwimmern durchpflügt wird. Doch wird es innerhalb dieser klangvollen Stunde bestimmt zu einem Spitzenverbrauch an Geräuschen, Musik und Klängen kommen – vielleicht mag also auch das geneigte Publikum dazu beitragen, den Tonvorratssee mit der akustischen Energie seiner Stimmbänder zu versorgen und so vor dem Austrocknen zu bewahren?

mit Kompositionen von John Cage, Volker Staub, Roman Haubenstock-Ramati und Stefan Scheib
Texte: Katharina Bihler

im Rahmen der Ausstellung expo 100+1 der Bautenverwaltung Luxemburg
am 7. Dezember 2011 im Kammermusiksaal der Philharmonie Luxemburg

zur Ausstellung expo 100+1 hat Liquid Penguin den "Audioatlas zur Gebäudeanatomie" in deutscher und französischer Sprache kreiert.
Infos + download HIER!




zurück zu
Produktionen
Startseite