Produktionen | Workshops | Ensemble | Termine | Kontakt | Shop | Service | homekkk
13. Juli   arrow   Liquid Penguin live beim Leipziger Hörspielsommer:

Ickelsamers Alphabet
l'alphabet de Monsieur Ickelsamer
deutsch-französische sprachmusiktheatralische Performance


mit
Katharina Bihler (Performance, Text), Elodie Brochier (Performance, Text),
Monika Bagdonaite (Viola), Julien Blondel (Cello), Wollie Kaiser (Flöten, Klarinetten)
Stefan Scheib (Kontrabass, Komposition), Holger Stedem (Klanggestaltung)


am
Donnerstag, 13. Juli 2017 / 21.30 Uhr
Richard-Wagner-Hain, Leipzig



Wir wandeln auf den kurios-lehrreichen Pfaden des ersten deutschen Grammatikers Valentinus Ickelsamer (* um 1500), der uns bereits im Jahr 1534 detailreich über die „Subtiligkait der Buchstaben“ aufgeklärt hat und darüber, wie man diese „mit den Natürlichen organis und gerüst im mund“ hervorbringt. Und er gibt uns hilfreiche Klangvorbilder: das „G“ etwa solle sein „wie die Gens pfeisen“; das „W“ würde gemacht, „wie man in ein heiß essen bläst“; das „R“ schließlich sei „der Hundts buechstab / wann er zornig die zene blickt und nerret / so die zung kraus zittert“.
Unser bilinguales Ensemble macht nicht nur Ickelsamers phonetische Anweisungen sondern auch die Erkenntnisse seines französischen Zeitgenossen und Bruders im Geiste, Louis Meigret (*1500) für die Zungen der deutschen wie der französischen Sprache fruchtbar, und sogar die Klangbildungstechnik unserer Musikinstrumente kann von ihnen profitieren.
Der Abend ist eine wahre – spielerisch zweisprachige – Feierstunde! Er speist sich aus der Leidenschaft für musikalische Klangziselierung, aus dem Vergnügen an unseren Sprachen, dem Klang ihrer Silben- und Lautpartikel und der sonnierend-sonoren Ausdruckskraft ihrer wundersamen Geschöpfe, der Worte.
– Auch das Publikum darf – so es will – mit Hilfe seiner Sprechwerkzeuge seinen Anteil am Vergnügen nehmen: mit eigenen „A“s und „O“s, mit allen verfügbaren Varianten des „R“s und mit den wechselseitig unaussprechlichen Nasalen und Zischern, mit denen die jeweils fremde Sprache der eigenen Zunge auflauert...


[hier] das komplette Programm des Leipziger Hörspielsommers (7. - 16. Juli 2017)


   
27. Aug   arrow   sola, sulan, seul.
Wörter reisen.

HÖRSPIEL
Ursendung am Sonntag, 27. August 2017, 17.04 Uhr
SR2 Kulturradio / HÖRSPIELZEIT

Was ist ein Gedanke, bevor man ihn in Worte dolmetscht? Und was geschieht, wenn diese Worte dann auf Reisen gehn? In anderen Sprachen – und in anderen Zeiten – gehen dieselben Worte und Gedanken in fremden Kleidern spazieren. Manchmal erkennt man sie kaum wieder. Sprechen sie noch vom selben Ding?

Als Luther ab 1521 die Bibel in gewöhnliches Straßendeutsch übertrug, war die herrschende Übersetzerkonfession nicht begeistert. Von Verfälschung war die Rede, von unerlaubten Zusätzen. Ein Disput entzündete sich insbesondere am lateinischen Wörtchen „sola“. Mit korpulenten Worten wußte Luther sich zu verteidigen. Und sein „Sendbrief vom Dolmetschen“ ist eine Inspirationsquelle für dieses Hörspiel, das im Archivalienkeller der deutschen Sprache stöbert, und von der Zeit, als die Sprachen Europas sich gerade erst zu normieren und ihre Ausdruckskraft zu schärfen begannen, ins heutige Europa mit seinem beträchtlichen Übersetzungsbedarf führt: Wie zu hören ist, bemühen sich sangesfreudige Übersetzer am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg um einen Text für die Hymne der Staatenunion unter Berücksichtigung des Wortschatzes ihrer 24 Amtssprachen.


TEXT: KATHARINA BIHLER
MUSIK: STEFAN SCHEIB
REGIE: LIQUID PENGUIN ENSEMBLE
PROD.: LPE FÜR SR/RB/SWR 2017
URSENDUNG LÄNGE: CA. 70´




   
17. Sept
+ 18. Sept
  arrow   FELICITÀ.
Akustische Vermessungen im Land des Glücks.


unser Hörspiel wird wieder gesendet
am Sonntag, 17. September 2017 / 15 Uhr
und Montag, 18. September / 20 Uhr
auf Bayern 2


mit Theo van der Poel, Katharina Bihler und Stefan Scheib

Informationen zum Hörspiel [hier]





   
ab sofort

  arrow   MARXCONTAINER

wir sammeln wieder!

Unser Wortsammler geht wieder auf Tour, diesmal in rot, denn es geht um Karl Marx.
Gerade ist der in Trier Geborene 199 Jahre alt geworden und und bis zu seinem 200sten sammeln wir Ihre Gedanken zu ihm, seinen Ideen und zu unserer Gesellschaft, in der wir leben.

Der MARXCONTAINER steht zu diesem Zweck im Laufe des Jahres an verschiedenen Orten in Trier und in den anderen Städten der QuattroPole, in Saarbrücken, Luxemburg und Metz.

aktueller Standort des MARXCONTAINERs:

Mai 2017: TRIER, Bildungs- und Medienzentrum
Palais Walderdorff, Domfreihof 1b
Juni 2017: TRIER, Stadtmuseum Simeonstift,
Simeonstraße 60, direkt bei der Porta Nigra

Im Innerem unserer mobilen Tonaufnahmekabine finden Sie ein paar Fragen, zu denen Sie uns Ihre Gedanken erzählen können. Das Aufnahmegerät zeichnet Ihre Stimme auf, sobald sie zweimal in die Hände geklatscht haben. Legen Sie los! Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Aus Ihren Gedanken und Kommentaren montieren wir Hörstücke, die im Rahmen der großen Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. im Rheinischen Landesmuseum Trier sowie im Stadtmuseum Simeonstift Trier vom 5. Mai bis 21. Oktober 2018 zu hören sein werden. Darüberhinaus werden sie auch im Internet, im Radio und an Hörstationen in den QuattroPole-Städten präsentiert.

Containerdesign: Oliver Oppert



  Ein Projekt von Liquid Penguin im Rahmen der Landesausstellung
KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT.


Gefördert durch den Verein QuattroPole.











             
9.+25. Nov

  arrow   DER FALL SOLA

"... eine exzellente, geistreiche Sprach-Klang-Bild-Kollage. [...] Chapeau!"
(Christoph Schreiner in der Saarbrücker Zeitung vom 02. Mai 2017)

nächste Vorstellung am
09. November 2017, im Rahmen der ARD Hörspieltage im ZKM / Karlsruhe
25.November 2017, 20 Uhr, Abbaye de Neumünster / Luxemburg


Sprachmusikalische Performance für vier Instrumentalist*innen, Sprecherin, live-Zeichner und Chor, die – inspiriert von Luthers „Sendbrief vom Dolmetschen“ – ein vergnügliches Übersetzungsspiel entwickeln.

mit
Monika Bagdonaite (Viola), Julien Blondel (Violoncello), Stefan Scheib (Komposition, Kontrabass, Zuspiel), Kaori Nomura (Klavier), Katharina Bihler (Text, Stimme), Klaus Harth (live-Zeichnung), der Kammerchor portavoci Trier (Leitung Nicolas Billaux),
Holger Stedem (Sounddesign), Ulrich Schneider (Licht/Raum) Marcus Droß (Beratung)


Im Keller eines europäischen Übersetzerturms lagern 500 Jahre alte Schnipsel aus dem Papierkorb einer Eisenacher Dolmetscherstube. Daneben halbvermoderte Buchdeckel mit rätselhaften Bildsiegeln, Wanderwörter aus dem mittleren Osten und ein Erzählfragment über einen König, der den Überfluss seines Herzens in Sprache zu fassen versucht... Unsere musikalische, sangesfreudige und bildkünstlerische Dolmetscherwerkstatt fördert diese Archivalien zutage und stößt dabei auch auf die Aufzeichnungen zu einem prominenten translatorischen Streitfall: Um 1530 rollt das lateinischen Wörtchen „sola“ aufs Spielfeld einer hitzigen theologischen Disputation. Um textverfälschende Bibelübersetzung geht es dabei, um unerlaubte Zusätze beim Übertragen von Gottes Wort ins Deutsche... [mehr lesen + schauen]


weitere Vorstellungen am




  Luther2017

BKM
Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

             
             
für immer   arrow   doppeltes Glück:

FeliCittà - Landschaft Glück
ein Projekt für das Goethe Institut Italien

A K U S T I S C H E   S T A D T P L Ä N E von Neapel, Rom, Triest und Palermo
online
auf der website des Goethe Institut Italien [HIER]

[>> weitere Informationen]



&


Felicità.
Akustische Vermessungen im Land des Glücks.


H Ö R S P I E L für SR2 Kulturradio und Deutschlandradio Kultur
Gefördert vom Goethe-Institut Italien im Rahmen des Projektes FeliCittà – Baustelle Glück
und gefördert mit einem Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW.


[>> weitere Informationen]





 


bei Sferracavallo: Marcello Cinà


SR2_Logo     

DLRKultur_Logo

FS-Logo

GI-Logo




dauerhaft   arrow   les mots chéris - Wörter von Wert

Hunderte von deutschen und französischen Lieblingswörtern haben Sie uns zwischen April und August 2015 in den Wortcontainer geworfen. Vielen Dank für all die Begriffe, Wörter und Geschichten!
Die Wortklangminiaturen, die wir daraus gebastelt haben, sind [hier] in der SR2 Mediathek nachzuhören!





 
.........       ............................................................

   
Rückblick   arrow   UNTER DER OBERFLÄCHE
Ausstellung im Rahmen von Kunst Offen 2015 in Mecklenburg Vorpommern
in der Schmiede in Stresdorf 3 . 19205 Gadebusch

stresdorf


Zusammen mit dem Fotografen Pierre Metzinger waren wir eingeladen, als Gäste der Schmiede in Stresdorf auszustellen: Pierre Metzinger zeigte seine Porträtserie „quelques instants de lucidité“, begleitet von unserer Klanginstallation „hinter den Lidern".


AUSSTELLUNG in der Pfingstwoche mit Arbeiten von
Antje Rabe . Rakukunst
Birger Radsack . Metall
Coco Radsack . Silberobjekt
Pierre Metzinger . Fotografie
Liquid Penguin . Klanginstallation



außerdem veranstalteten wir im Rahmen dieser Ausstellung
ein Fünf-Gänge-Menü mit künstlerischen Intermezzi:

ZUNGENSCHMEICHLER . AUGENWEIDE . OHRENSCHMAUS
Kochkunst . Olaf Richter
Fotokunst . Pierre Metzinger
Klangkunst . Stefan Scheib
Wortkunst . Katharina Bihler

 

 

   
RÜCKBLICK  
  FOTOS:
Hörspielinstallation AURIS INTERNA
bei der Ribbecker Sommernacht


Unter dem Motto "In Gärten irren" stand diese Sommernachtsveranstaltung am 11. August 2012 in Ribbeck im Havelland, die nicht nur unterm berühmten Birnbaum sondern im ganzen Ort stattfand. Wir waren eingeladen, unser "Ohrientierung" bietendes AURIS INTERNA als Hörspielinstallation im ehemaligen Armenhaus zu zeigen.








Fotos: LPE

weitere Infos [hier]



   
   
       
..................  
  .....................................................................................................    
   
 


   


 

 

 

 

 

 


 

LIQUID PENGUIN ensemble  
Ickelsamers Alphabet live Foto: Astrid Karger
letztes update: 25.06.2017