Hörspiel wird 100 !

GRAS WACHSEN HÖREN

ab jetzt in der ARD Audiothek

100 aus 100 – die Hörspiel-Collection

APRÈS LES RUINES

Theater mit der Compagnie Pardès Rimonim / Metz

beim

Festival Off Avignon

von 02. bis 21. Juli | Theater 11Avignon

aktuell

≈ ≈ ≈

"

aktuell 🤩

Das Liquid Penguin Ensemble erhält den
Günter-Eich-Preis 2024 !

Damit werden wir für unsere Hörspielarbeit ausgezeichnet, die wir seit gut 20 Jahren insbesondere für und mit unserem Lieblingssender SR2 Kulturradio und mit seiner großartigen Hörspielredakteurin und -Dramaturgin Anette Kührmeyer machen.

Die Jury findet, unsere Hörspiele seien „so filigrane wie anarchische Stücke, die sich in ihrer Fülle beim Wiederhören immer wieder neu erschließen“würden. Und: „Wer sich dem Fluss ihrer Gedanken, Kompositionen und Assoziationen überlässt, wird beglückt und vielleicht selbst zu verwegenem Weiterdenken angestiftet. Auf einzigartige Weise haben sie mit ihren Werken den Horizont der Kunstform Hörspiel erweitert.“

Wir sind bestürmt und glücklich ! 

Der Günter-Eich-Preis wird von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig gestiftet, die damit das Lebenswerk von Autorinnen und Autoren würdigt, die mit ihren Radio-Arbeiten das Repertoire der Gattung Hörspiel vielgesichtig und stetig erweitert haben.

Die Preisverleihung findet im 7. August in Leipzig statt.

≈ ≈ ≈

02. bis 21. Juli 2024

Festival Off Avignon
täglich um 13.55h (außer montags)
im Theater 11·Avignon

APRÈS LES RUINES

Theater mit der Compagnie Pardès rimonim / Metz

02.21.07.2024 | Theater 11Avignon /  Festival Off Avignon

Foto©Jean-Noël Steeve

von & mit

Ecriture et mise en scène Bertrand Sinapi
Dramaturgie Amandine Truffy et Emmanuel Breton 
Jeu Katharina Bihler, Bryan Polach et Amandine Truffy
Contrebasse live et composition électro-acoustique Stefan Scheib
Composition musicale André Mergenthaler
Dispositif sonore Lionel Marchetti
Création lumières Clément Bonnin
Dispositif scénique et régie Matthieu Pellerin
Scénographie et objets Goury
Production Inès Kaffel avec Mathilde Ferry
Diffusion Jean-Luc Weinich (Bureau Rustine)
Presse Francesca Magni
Remerciements à Wejdan Nassif et tous les participants de l’atelier El Warsha

Foto©Jean-Noël Steeve

Zwischen dokumentarischem, musikalischem und visuellem Theater erforscht unser Ensemble aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich, was das Exil der anderen in ihnen auslöst.

„Après les ruines“ hat Liquid Penguin auf Einladung der Metzer Theatercompagnie Pardès rimonim mit entwickelt: das Stück entstand nach mehreren Jahren entscheidender Begegnungen, Recherchen und des Schreibens im Team. Premiere war im September 2019 am Théâtre de Liège. 

Das Stück behält seine Relevanz, angesichts der Dramen, die sich immer wieder ereignen und über die wir kollektiv nachdenken müssen. Im April sind wir daher mit diesem dokumentarischen, musikalischen, visuellen Theaterstück wieder auf Tournée.

Karteninfos jeweils in den Links bei den Terminen:

Zeit & Ort

02. bis 21. Juli 2024
Festival Off Avignon
täglich um 13.55h (außer montags)
im Theater 11·Avignon

Foto©Bertrand Sinapi

Après les ruines

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, Ihre Heimat verlassen zu müssen? Weggehen zu müssen? Wohin? Was bedeutet es, wegzugehen? Wie würden wir auf ein Exil reagieren, auf die Brutalität des Herausgerissenwerdens? Wenn wir an die Absurdität unserer eigenen Aufnahmeverfahren denken? 

In einer Mischung aus Fiktion und dokumentarischen Fragmenten, Live-Musik und Schattenspielen erzählen uns Künstler:innen aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg, was die Exilerfahrungen anderer in ihnen ausgelöst haben. Zwischen klassischen Melodien und Rockenergie mischt sich der Kontrabass mit den Stimmen der Schauspieler:innen und mit den aufgezeichneten Worten, den Zeugnissen der Menschen, denen wir begegnet sind. 

Die Zeugnisse sind zahlreich, sie ähneln einander und – wir kennen sie. Wir hören sie, oder wir entscheiden uns, sie zu ignorieren, um unser Leben weiterzuführen. Was bewegt all das in uns? Bringt es unsere eigenen Geschichten zum Vorschein? Unsere Familiengeschichten? Was zeigen sie von unserer nationalen Erzählung, von der Europas? 
Von unserem sicheren Territorium aus sehen wir, wie aus den Tiefen von Platons Höhle, die Schatten der Welt. Sich das Elend vorzustellen, weil wir ferne Bilder davon auf unseren Bildschirmen sehen, ist einer dieser Schatten. Die Anwesenheit derjenigen, die gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen, ist ein Beweis für die Realität dieser Tatsachen.

Um die „Exilanten“ nicht auf der einen und „uns“ nicht auf der anderen Seite zu halten, hat sich die Theatergruppe Pardès rimonim mit Flüchtlingen, Sozialarbeitern und Menschen, denen sie zufällig auf der Straße begegnet sind, getroffen, um über Exil, Asyl und Grenzen, sowohl geografische als auch mentale, zu sprechen. In nackter und poetischer Einfachheit taucht das europäische Künstler:innenteam in das ein, was diese Begegnungen bei ihnen ausgelöst haben. Ein Gespräch zwischen Realität und Fiktion, großer Geschichte und Mythos, Schatten und denen, die sie erzeugen, dem Werk und dem Publikum. 

Une production Cie PARDÈS RIMONIM

En coproduction avec le réseau BERENICE (Interreg V Grande Région), Festival Passages Metz, Cité musicale de Metz (Fr), Théâtre de Liège (Be), Chudocnick Sunergia (Be), Trier Theater (De), CCAM – SN de Vandoeuvre-lès-Nancy, Scènes et Territoires, Théâtre Ici&Là (Fr), et KulturFabrik (Lux)

Avec le soutien de la Région Grand Est, DRAC Grand Est, Ville de Metz, Ministère de la Culture du Luxembourg, SPEDIDAM et AMLI-Batigère.

aktuell zu hören

zum Nachhören:

drei Hörspiele von Christoph Buggert in der Regie von Liquid Penguin, darunter das soeben urgesendete Hörspel „Im Busch“ gibt es jetzt zum Nachhören in der SR-Mediathek / ARD Audiothek 

Im Busch

Walter entdeckt seltsamerweise einen Busch im Nachbarvorgarten als eine Art Schutzraum für sich. Hier kann er sich drängenden Erinnerungen, Gefühlen und Fantasien überlassen. Denn es gab da ein nie geborenes Kind – im Busch findet er dafür Worte, die ihm im Alltag mit seiner Familie schmerzhaft fehlen.


Einsteins Zunge

Georg ist tot. Sein Bruder sichtet den Nachlass und entdeckt eine ihm unbekannte Seite des erfolgreichen Geschäftsmannes: seine intensive, phantasievolle Beschäftigung mit Wissenschaft. Seine Suche nach Antworten auf die großen Fragen: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Lassen sich Glaube und Wissenschaft vereinbaren?

Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche

Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn an die Front, die sich drohend weiter vorschob. An die Flucht davor, noch als Kind. Andere bedeutsame Geräusche gab und gibt es in seinem Leben, mit jedem ist ein Erlebnis verbunden

≈ ≈ ≈

aktuell zu hören

unsere Hörspiele in der SR-Mediathek / ARD Audiothek

im Moment stehen diese Liquid Penguin Hörspiele und -Reihen in der SR Mediathek zum Nachhören bereit:

≈ ≈ ≈

jetzt !

RADIO ART ZONE out now!

Buch von Sarah Washington
mit Beiträgen von über 100 internationalen Radiokünstler:innen.
Wir dabei !

[…] a collection of material, presented in an attractive, well-designed, and physically exciting volume […]
Leonardo book review

Radio Art Zone, herausgegeben und gestaltet von Sarah Washington, ist eine Anthologie mit Arbeiten von über 100 Radiokünstlern. Das Buch will das Radio als Kunstform erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Es enthält neu in Auftrag gegebene Arbeiten, die von Mikro-Essays und Texten über Form, Praxis und Poetik des Radios bis hin zu Hörspielen, Illustrationen, Fotografien und Auszügen aus langen Radioproduktionen reichen. Als eigenständiges Kunstwerk vollzieht Radio Art Zone eine exquisite Transformation vom Äther auf das Papier und bietet eine Fundgrube an Ideen über Radio als Kunst.

“like warmth / radio is an invisible energy that occupies the space in between” (Florencia Curci, p. 216-17)

Hier erhältlich:

Radio Art Zone ist ab sofort bei allen guten Buchhändlern und direkt beim Verlag Hatje Cantz erhältlich.

≈ ≈ ≈

≈ ≈ ≈

RÜCKBLICK

Sommer & Herbst 2023

2023 war der Sommer der live Audiowalks:

Land(e)scape . Expedition*
&
Wasserkur für die Ohren**

   

*Premiere in Darmstadt im September 2022 beim Festival Performing Arts & Digitalität / Akademie der Künste; 2023 Aufführungen in Tholey, Saarbrücken, Völklingen und Perl

** kreiret für und aufgeführt in Bad Schwalbach und Schlangenbad; initiiert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain als Teil der Reihe „Site Sight Signs“ mit ortsspezifischen Arbeiten in der Region. 

RÜCKBLICK

24. Sept 2023

Gras wachsen hören

botanisches Konzert

mit Katharina Bihler (Stimme, Pflanzen)
Stefan Scheib (Kontrabass, Pflanzen)
Marius Buck (Perkussion, Pflanzen)

24. September 2023, 16 Uhr

Kusel, Zehntscheune auf Burg Lichtenberg

RÜCKBLICK

13.+15. Juli 2023

LIQUID PENGUIN
beim EXPERIMANCE Festival

am 13. und 15.07. waren wir mit der ELYSÉEVERTRAGsPerformance und mit unserer Installationsperformance AURIS INTERNA beim Experimance Festival eingeladen.

Es war ein großartiges Festival mit irre vielen schönen Events und Ausstellungen in der ganzen Stadt und rundum guter Stimmung.

Danke an die Organisator:innen und Kurator:innen Kathrin Lambert und Peter Heck!

 

≈ ≈ ≈

≈ ≈ ≈

19. – 22. 01. 2023

& aktuell noch zu hören

OuLiPo im Radio!
Radiowerkstatt für potenzielle Literatur

ein Projekt der école française Saarbrücken, von Liquid Penguin Ensemble und von SR2 Kulturradio

Im Funkhaus des SR haben wir im Januar einen Hörspielworkshop mit Schüler_innen der vierten Klasse der école française Saarbrücken gemacht. Zum Jubiläum 60 Jahre Élysée-Vertrag liefen dann die 21 kurzen Stückchen, die wir aus den Texten der Schüler_innen, ihren Stimmen und ihren Geräuschaufnahmen komponiert und montiert haben, von 19. bis 22. Januar 2023 auf SR2 im Tagesprogramm.

weitere Infos, Reportagen, Audios auf sr.de hier

Auch in der SR Mediathek stehen die Werke der kleinen Oulipist:innen zum Nachhören bereit. Es lohnt sich!

Infos zu unseren weiteren Workshops hier